Musikverein setzt auf bewährte Vereinsführung.

Harmonie bei der Harmonie

Annähernd in Rekordzeit arbeiteten sich am vergangenen Freitag die Mitglieder des Musikvereins Harmonie Schwenningen durch die Jahreshauptversammlung. Eine straffe Tagesordnung mit einigen Neuwahlen stand auf dem Programm. Souverän und gut vorbereitet moderierte der 1. Vorsitzende Sigi Maier die Versammlung. Die Berichte von Schriftführerin Monika Rudolph und Dirigent Harald Leibold attestierten dem Orchester eine beachtliche Leistung was zum einen die Anzahl der Auftritte aber auch die musikalische Leistung anbelangt.

Dies sei, vor allem unter dem Umstand, dass der Dirigent auf nur 25 aktive Musiker zurückgreifen kann, doch ein tolles Ergebnis. Nach wie vor ist es Leibolds grösstes Anliegen das Orchester personell zu vergrössern um somit auch das Niveau deutlich anheben zu können.

Bei 41 Proben und 29 Auftritten trafen sich die Musikerinnen und Musiker im vergangenen Vereinsjahr. Auch hier wird deutlich, dass der kleine Verein grosses zu leisten imstande ist. Einziger Wermutstropfen war der Probenbesuch. Hier hatte der 1. Vorsitzende klare Worte in Richtung Orchester gerichtet, mit der Massgabe diesen drastisch zu verbessern.

Drei Schwerpunkte hatten sich bei den Berichten herauskristallisiert. Fasnet, der Frühlingshock und das alljährliche Jahreskonzert geben im Vereinsjahr den Takt vor. Dass sich diese Veranstaltungen auch in barer Münze auszahlen, konnte Stefanie Kohler in ihrem Kassenbericht deutlich machen. Nachdem vor einigen Jahren ein finanzielles Desaster drohte, konnte die Schatzmeisterin nun mit einem satten finanziellen Polster aufwarten. Einen besonderen Dank richtete sie in ihrem Bericht an die vielen Sponsoren, Freunde und Gönner die den Schwenninger Traditionsverein immer wieder finanziell unterstützen. Bei den Neuwahlen gab es keine Veränderungen, Schriftführerin Monika Rudolph sowie der 1.Vorsitzende wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Ebenso wurden die Beiräte Elvira Kohler, Elisabeth Kaplinski,Andrea Hauschel und Rebecca Bielert wiedergewählt.

Der 1. Vorsitzende Sigi Maier, der nun in das 15. Amtsjahr startet, erklärte der Versammlung, dass dies definitiv die letzte Amtsperiode für ihn sei. Zwei Jahre haben somit die Verantwortlichen Zeit die Nachfolge zu regeln.

Neben einer Vielzahl von Terminen die bekanntgegeben wurden stechen auch 2016 wieder der Frühlingshock in Mühlhausen am Göpelhaus am 30. April, sowie das Jahreskonzert am 17.Dezember heraus.

Wer nicht solange auf die Harmonie warten möchte kann die Musikerinnen und Musiker um Harald Leibold bereits am Samstag den 12.März wieder erleben, dort gastieren die Schwenninger Musiker beim Musikverein Weigheim als Konzertpartner.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Verstanden! Ablehnen